«

»

Jan 20

Rock und Krawatte oder doch lieber Hosen und Shorts

Das Thema Kleidung in der Gemeinde war noch nie eine Sache von einem Abend. Es beschäftigt uns eigentlich jeden Tag.

Wie gehe ich zum GOTTESDIENST?

Rock und Krawatte hat noch niemanden in den Himmel gebracht, aber eine gewisse Kleiderordnung ist angebracht. Sehen wir uns einmal in der Welt um. Es gibt gewisse Dresscodes. Man kann nicht behaupten, dass man mit Shorts in jede Disco reinkommt, weil es einfach nicht zum Stil passt. Schauen wir uns die Leute an, die ins Theater gehen. Da sieht man niemanden mit Shorts oder Achselshirts herumlaufen. Egal wie warm das Wetter ist. Oder zieh für dich selber einmal den Vergleich, wie du zu einem Vorstellungsgespräch (bei Frauen: schicke Frisur, Rock, hohe Schuhe, evtl Make Up / bei Männer: Haare gestylt, rasiert, Anzug, Krawatte, Lackschuhe) und wie du zu einem Gottesdienst erscheinst. Ist das Bild das gleiche?

Wenn die Welt und wir uns für Anlässe wie Theater, Konzerte, Musicals schick machen, warum sollten wir uns auch nicht für einen Gottesdienst schick machen? Für den Gott, der uns geschafften hat und uns über alles liebt. Das ist eher eine Sache der Persönlichkeit und nicht eine Frage der Gemeinderegeln. Jeder Prüfe sich selbst.

Meine Kleidung spricht für mich

Meine Kleidung spricht für mich

 

 

1 Kommentar

  1. Angelika

    Für mich kommt es darauf an in welche Gemeinde gehe ich.
    Wenn alle dort lässig gekleidet sind kann ich mit sehr feinen Kleidung
    auch auffallen.
    Persönlich gehe ich in eine Gemeinde in der es fast keinen „dresscod“ gibt.

    Herzchen

Schreibe einen Kommentar